Ausstellung Stadtväter Stadtmütter, April 2014

Wer sind sie? Was tun sie? Wer macht sie?
Wer ist Winterthur? Wer hat die Stadt erschaffen? «Stadtväter, Stadtmütter» zeichnet ein Porträt der Stadt Winterthur aus der Perspektive von Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart: Wie sind sie hierher gekommen? Was treibt sie hier um? Welche Spuren hinterlassen sie in der Stadt?
Eine Priorin aus dem mittelalterlichen Kloster Töss. Der letzte Seifensieder. Eine Start-up-Unternehmerin. Sie und ein Dutzend weiterer Persönlichkeiten erzählen über ihr Schaffen in Winterthur. Sie schildern, wie sie an der Stadt bauten, wie sie sich für ihre Mitmenschen einsetzten, wie sie fremde Kultur heimisch machten und wie sie ihre Arbeit gestalteten. 

Team: imRaum (Gesamtleitung, Konzeption); Christoph Tschanz (Kurator); Netwerch (Szenografie); Daniela Stolpp (Grafik); Christoph Brünggel (Medienplanung).