Labormöbel Vosselervision, Dezember 2009

Das neue Laborsystem Vosselervision wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut Innenarchitektur und Szenografie der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW für die Firma Vosseler AG mit Sitz in Therwil entwickelt. Durch den Einbezug ergonomischer, technischer und funktionaler Kriterien und einem konsequenten Design ist ein System entstanden, das sich sowohl nahtlos in die Laborlandschaft integriert, als auch unübersehbare optische Zeichen setzt. Die Laborlinie Vosselervision basiert auf dem Lieferprinzip «plug and play». Das ermöglicht ihre direkte und einfache Installation und trägt dem Anspruch nach Flexibilität im Labor Rechnung. Vosselervision ist in den drei Ausbaustufen Basic, Executive und Personal erhältlich. Bei allen ist die Arbeitshöhe stufenlos verstellbar. So kann mit derselben Laboreinheit jede gewünschte Arbeitssituation hergestellt werden (Steh- und Sitzarbeitsplatz). 
Einher mit der Möbelentwicklung wurde in zusammenarbeit mit LIMA-KILO-WHISKEY ein Auftritts- und Kommunikationskonzept entwickelt, auf dessen Grundlage bislang die neue Website sowie ein Workbook für Architekten und Laborplaner von Vosselervision entstanden sind. 

Team: Netwerch; FHNW HGK Basel